Häufig gestellte Fragen

Wie kann ich bei Ihnen bestellen?

Telefonisch, per E-Mail, oder am liebsten über unser Kontaktformular. Wenn Sie bei der Bestellung direkt Ihre Fahrgestell- und/oder Motornummer zur Hand haben bzw. angeben, sind Ihnen unsere Sympathien sicher.
Aus gegebenem Anlass: Bei eindeutigen Bestellungen über das Kontaktformular bitte direkt eine Rechnungs-/Lieferadresse angeben! Das erspart uns das Nachfragen.

Wie komme ich dann zu meinen bestellten Teilen? Versenden Sie?

Wir versenden täglich mit DHL nach ganz Deutschland. Die Verpackungs- und Versandkosten betragen:

7,70 € für Pakete bis 5 kg
8,50 € für Pakete bis 10 kg
9,90 € für Pakete bis 20 kg
13,00 € für Pakete bis 31,5 kg

Sperrgutzuschlag: 26,-€ für Pakete, die die DHL-Höchstmaße von 120 x 60 x 60 cm überschreiten.

Für besonders schwere Pakete oder Speditionssendungen fallen andere Beträge an, die wir Ihnen gerne vorab mitteilen.
Natürlich versenden wir auch ins Ausland, genau genommen in über 220 Länder – über die verschiedenen Möglichkeiten und Kosten informieren wir Sie gerne auf Anfrage.
Nach oben ↑

Kann ich die Teile auch bei Ihnen abholen?

Selbstverständlich, wir bitten aber um vorherige Anmeldung. Es kann sonst zu erheblich verlängerten Wartezeiten kommen. In diesen Fällen können wir jedoch gegen Bezahlung mit einer Übernachtungsmöglichkeit aushelfen.
Nach oben ↑

Wie kann ich meine Bestellung bezahlen?
  • per Vorauskasse
  • per Nachnahme
  • per Rechnung (nicht bei Erstbestellungen)

An bereits bekannte Kunden versenden wir mit beiliegender Rechnung, zur sofortigen Überweisung nach Warenerhalt.
Bei Neukunden müssen wir jedoch auf Vorauskasse bestehen (vor allem bei Sendungen ins Ausland), dafür bitten wir um Verständnis.
Alternativ zur Vorauskasse versenden wir auch gegen eine Nachnahmegebühr von 4,90€ (+2,00€ Übermittlungsentgelt).
Bei Abholung bei uns in Spöck ist auch die Zahlung bar oder per EC-Karte möglich.
Folgende Zahlungsweisen können wir leider nicht akzeptieren, auch wenn wir gerne würden: Kreditkarte (VISA / MasterCard), Paypal, Banklastschrift, Scheck, Schokolade, Kuchen und Torten, sonstige Naturalien.
Nach oben ↑

Kommt zu Ihren Preisen noch die Mehrwertsteuer dazu?

Die Angebote unserer Webseiten richten sich sämtlich an Endverbraucher und sind daher entsprechend der gesetzlichen Vorschriften alle inklusive der jeweils gültigen gesetzlichen Mehrwertsteuer ausgewiesen.
Nach oben ↑

Was bedeutet es, wenn Sie Teile „im Austausch“ anbieten?

Wenn Sie eines dieser Teile kaufen, müssen Sie uns dafür Ihr altes zurückgeben. Das Teil, das Sie uns zurückgeben, muss instandsetzbar sein und darf keine untypischen Defekte aufweisen. Der angegebotene Preis gilt nur bei ordnungsgemäßer Rückgabe des reparaturfähigen Altteils, andernfalls müssen wir den auf der Rechnung ausgewiesenen Pfandwert nachberechnen.
Einige spezielle Teile können wir aufgrund der schlechten Altteilsituation nicht mehr vorab im Austausch liefern. Hier sind wir darauf angewiesen, dass Sie uns Ihr defektes Teil zur Instandsetzung zusenden. Sollte dies der Fall sein, teilen wir Ihnen das bei der Bestellung mit.
Auch bei unkritischen Teilen (z.B. Lenkgetrieben, Servopumpen) ist es auf Wunsch natürlich möglich, dass wir Ihr eigenes Teil überholen (Matching Numbers, Originalität, …). Der Preis bleibt dabei aber derselbe wie bei der Lieferung im Austausch.
Nach oben ↑

Welche Kriterien muss ein Altteil im Allgemeinen erfüllen, damit es als instandsetzbar gilt?

Das Altteil…

  • … muss mit dem erworbenen Typ übereinstimmen
  • … muss vollständig sein
  • … darf keine übermäßigen Beschädigungen durch Verschleiß oder Korrosion aufweisen
  • … darf nicht gerissen oder mechanisch bearbeitet sein

Nach oben ↑

Ich habe mein Altteil zurückgesandt. Bekomme ich jetzt den Pfandwert erstattet?

Nein, denn: Sie haben den Pfandwert ja auch nicht bezahlt. Wenn Sie sich die Rechnung genauer anschauen, werden Sie feststellen, dass der Pfandwert auf der Rechnung zwar notiert, jedoch nicht berechnet ist. Falls Ihr Altteil also die Kriterien erfüllt, sind wir nach der Rücksendung quitt.
Nach oben ↑

Warum haben Sie denn keinen Onlineshop?

Erstens: Wir sprechen gerne persönlich mit unseren Kunden. Dabei können wir oft nützliche Tipps geben und Falschbestellungen verhindern.
Zweitens: Dazu bräuchten wir viel Zeit. Die verbringen wir aber lieber in der Werkstatt. Oder mit dem Kraulen von Bianca, unserer Werkstattkatze.
Nach oben ↑

Warum antwortet Typreferent X nicht auf meine Mails? Wann ist der nächste Hallendienst in Ornbau? Warum erreiche ich bei euch Abends und Sonntags niemanden, wenn ich eine dringende Frage an euch als Typreferenten habe?

Die ersten beiden Fragen können wir leider nicht beantworten, denn: Der VDH ist der VDH, und wir sind AI. Das bedeutet: Wir arbeiten zwar in manchen Bereichen mit dem VDH zusammen, sind aber nicht in der Cluborganisation tätig, haben keine Wanzen in Ornbau und auch keine Standleitung dorthin. Gleiches gilt für die MBIG.
Zur dritten Frage sei gesagt: Auch, wenn wir mit Herzblut bei der Sache sind, sind wir immernoch eine Firma mit einer in Deutschland weit verbreiteten Einrichtung namens „Öffnungszeiten“. Diese Einrichtung teilt die 168 Stunden einer Woche (zumindest offiziell) in „Arbeitszeit“, „Feierabend“ und „Wochenende“ auf. Die Chancen, bei uns jemanden zu erreichen, stehen am besten, wenn Sie es während der sogenannten „Arbeitszeit“ versuchen.
Nach oben ↑